Puppendoktor -ein wichtiger Beruf!

Waldorfpuppen sind für eine ganze Kindheit, gedacht als treue Begleiter für viele Jahre!
Eine sehr geliebte Stoffpuppe wird aber mit der Zeit auch "Spuren" bekommen. Bei den meisten Waldorfpuppen ist es das Näschen, das irgendwann dünn wird oder die Haare, die dünner geworden sind.
Sehr gerne darf ein solches Puppenkind zu mir reisen und einen kurzen Wellness-Aufenthalt bei der Puppenfee verbringen ;)

Wenn ich ein Puppenkind sehe, das ganz "zerliebt" aussieht, ist das für mich eine Freude weil ich daran sehe, wie lieb die Puppenmama ihr Kind hat!
Dass es sie überall mit hin begleiten darf...

 

(Wenn eine Puppenmama ihr Kind auch für kurze Zeit gar nicht hergeben mag hilft übrigens ein kleines Telefonat der Puppenmama mit der Puppenfee! ;)

 


<- Hier ein "vorher-nachher" Foto einer LiLoPuppe die zu mir gereist ist...

 

Ablauf Puppenreparatur

Wenn ihr ein Puppenkind habt, das zu mir reisen soll:

  • Mail mit Foto der Puppe an mich Kontakt Puppenfee
  • Reparatur-Termin mit mir vereinbaren (gerne telefonisch) um die Abwesenheit des Puppenkindes so kurz wie möglich zu halten

Bitte beachten: aus zeitlichen Gründen kann ich nur Puppenreparaturen an Puppen vornehmen, die von mir hergestellt wurden!

 

Sobald euer Puppenkind bei mir eingegangen ist, beginne ich mit der besprochenen "Behandlung" ;)
Wenn nicht anders vereinbart:

  • Haare werden abgenommen
  • Kopf neu bezogen
  • Gesicht neu gestickt
  • Kopf wieder angenäht
  • Haare wieder befestigt und aufgefrischt

Preis 39,- Euro (zzgl. Reisekosten für den Rückversand)

 

(der Aufpreis für neue Haare wenn dies gewünscht wird beträgt  19,- Euro)